Koordinierungsstelle Aus- und Weiterbildung (KoStA)

Aufgabe der KoStA ist es, die hausärztliche Versorgung zu sichern und zu verbessern. Sie ist zentrale Anlaufstelle für Ärzte und Medizinstudenten, die an einer Weiterbildung zum Facharzt – insbesondere für Allgemeinmedizin – interessiert sind sowie für Weiterbildungsbefugte und Weiterbildungsstätten.


Was bietet mir die Allgemeinmedizin?

Die Allgemeinmedizin bietet ein interessantes Arbeitsumfeld mit:

  • einem vielseitigen Aufgabenbereich
  • einem breiten Patientenspektrum
  • kontinuierlicher Betreuung von Patienten/intensives Vertrauensverhältnis
  • Informationsvorsprung gegenüber Spezialisten durch die jahrelange Betreuung
  • selbstständigen Arbeiten in eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis
  • flachen Hierarchien
  • einem großen Angebot an Stellen
  • familienfreundlichen Arbeitszeiten durch die Möglichkeit des Jobsharings
  • institutioneller Förderung

Weitere Informationen: Informationsbroschüre rund um das Thema Allgemeinmedizin


Zur Anerkennung "Allgemeinmedizin"

 Antrag auf Zulassung zur Prüfung in der Allgemeinmedizin 

 weitere Informationen zur Facharztkompetenz "Allgemeinmedizin" (Auszug Weiterbildungsordnung/Richtlinien)


Online-Weiterbildungsbörse

Die Online-Weiterbildungsbörse bietet die Möglichkeit, jederzeit selbstständig Stellenanzeigen/Stellengesuche zu veröffentlichen. Die Online-Weiterbildungsbörse finden Sie im Serviceportal der Ärztekammer Westfalen-Lippe:
https://portal.aekwl.de


Über die Weiterbildungsbefugnis

Haben Sie bereits die Facharztanerkennung Allgemeinmedizin erworben und sind daran interessiert, Assistentinnen und Assistenten weiterzubilden?
Hier finden Sie alle notwendigen Informationen und Antragsformulare für eine Weiterbildungsbefugnis in der Allgemeinmedizin.


Förderung der Weiterbildung im stationären/ambulanten Bereich

Die Weiterbildung in der Allgemeinmedizin wird seit Jahren auf vielfältige Weise und von unterschiedlichen Stellen finanziell gefördert.

Mehr Informationen zu den Förderprogrammen


Quereinstieg Allgemeinmedizin

Um dem drohenden Mangel an Hausärzten zu begegnen, soll Ärztinnen und Ärzten, die bereits eine Facharztanerkennung in einem Gebiet der unmittelbaren Patientenversorgung erworben haben, der Weg zum Erwerb der Facharztkompetenz Allgemeinmedizin erleichtert werden.

Mehr Informationen


Weiterbildungsverbünde

Ein Weiterbildungsverbund stellt eine Kooperation von niedergelassenen Ärzten mit Krankenhäusern und anderen zur Weiterbildung befugten Fachärzten dar, die gemeinsam die komplette Weiterbildung eines Gebietes "aus einer Hand" bzw. "in einem Guss" sicherstellen.

Weiterbildungsverbünde sollen gerade auch in ländlichen Gebieten dem Hausärztemangel entgegenwirken. Oft besteht im Anschluss an die Facharztanerkennung auch die Möglichkeit, eine Praxis zu übernehmen oder als Partner in eine Praxis einzusteigen.

Bei der Gründung und Ausgestaltung neuer Weiterbildungsverbünde stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite. Gerne senden wir Ihnen auf Anfrage eine komplette Zusammenstellung der Informationsmaterialien zu.


Informationen für Medizinstudenten

Mit dem Ziel, die hausärztliche Versorgung zukünftig zu sichern und zu verbessern, werden Medizinstudenten, die die Facharztweiterbildung in der Allgemeinmedizin anstreben, bereits während ihres Studiums vielseitig unterstützt.

Im Rahmen der Stipendieninitiative der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe können sich bis zu 60 Medizinstudenten für die Dauer des Tertials in der Allgemeinmedizin auf eine finanzielle Förderung bewerben. Das Stipendienprogramm soll den angehenden Ärzten schon während des Praktischen Jahres den Anreiz geben, sich frühzeitig und intensiv mit den vielen Facetten der Allgemeinmedizin zu beschäftigen und sich für diese zu begeistern. 
 Informationen erhalten Sie bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe,  Tel.: 0231 9432-3248

Zudem kann das innerhalb der "Allgemeinmedizin" abgeleistete Tertial des Praktischen Jahres, gemäß § 44a Abs. 2 des Heilberufsgesetzes NW auf die zu absolvierende 24-monatige Weiterbildungszeit in der ambulanten hausärztlichen Versorgung angerechnet werden.
 Flyer "Das Praktische Jahr in der Allgemeinmedizin"
 Informationen zum Aufbau der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin

Es sollte beachtet werden, dass für die Anrechnung des wahlfreien Tertials des Praktischen Jahres in der Allgemeinmedizin folgende Voraussetzungen eingehalten werden müssen:

  • Tätigkeit in einer entsprechend durch die Universität akkreditierten Lehrpraxis
  • eine vorhandene Weiterbildungsbefugnis an einer zugelassenen Weiterbildungsstätte
  • Ausstellung eines abschließenden Zeugnisses über den Umfang und den Inhalt des betreffenden PJ-Tertial (Das Zeugnis ist zur Anrechnung bei der Koordinierungsstelle Aus- und Weiterbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe in beglaubigter Kopie einzureichen.)


Akkreditierte Lehrpraxen
Auf folgenden Seiten halten die Universitäten Informationen zu den akkreditierten Lehrpraxen bereit:


Forum Weiterbildung

Die Ärztekammer Westfalen-Lippe führt regelmäßig Weiterbildungsforen zu aktuellen Entwicklungen rund um die ärztliche Weiterbildung in Westfalen-Lippe durch. 

Aktuell sind keine Termine geplant.

Themen des 7. Forums Weiterbildung waren:
Wünsche der Assistenten
Neue Weiterbildungsordnung
Evaluation der Weiterbildung (Assistentenbefragung/Oberarztbefragung/Umgang mit den Ergebnissen)
Fragen an die Ärztekammer
Traumberuf Hausarzt!

Weitere Informationen bei:
Birgit Grätz, Ressort Aus- und Weiterbildung
 Tel.: 0251 929-2302
 Fax: 0251 929-272302
E-mail: graetz@aekwl.de