Evaluation der Weiterbildung

Die Ärztekammer Westfalen-Lippe führt in regelmäßigen Abständen eine Evaluation der Weiterbildung durch. Alle Ärztinnen und Ärzte, die sich zum Zeitpunkt der Umfrage in einer Weiterbildung zu einer Gebiets- oder Facharztkompetenz befinden, sind zur Bewertung ihrer Weiterbildungsstätte aufgerufen. Die Ergebnisberichte zu den einzelnen Fachgebieten und der Gesamtbericht für Westfalen-Lippe können auf der ÄKWL-Website unter nebenstehendem Link aufgerufen werden. Die Berichte zu den einzelnen Weiterbildungsstätten finden Sie in der Datenbank Weiterbildungsbefugte Ärztinnen und Ärzte


Evaluation 2020

Die für den Frühsommer 2020 geplante Evaluation ist wegen der Situation um die Corona-Pandemie auf September/Oktober 2020 verschoben worden. Anfang September werden knapp über 7500 Weiterzubildende zur Teilnahme an der sechsten Runde der Evaluation der Weiterbildung angeschrieben. 

Teilnehmen können alle Ärztinnen und Ärzte, die sich zum Stichtag 31.01.2020 in Westfalen-Lippe in Weiterbildung zu einer Facharztkompetenz, einer Schwerpunktkompetenz bzw. einer Zusatz-Weiterbildungen Spezielle Viszeralchirurgie, Spezielle Orthopädische Chirurgie oder Spezielle Unfallchirurgie befinden. Eine Teilnahme von Weiterzubildenden, die nach dem Stichtag ihre Facharztprüfung abgelegt haben, ist ausdrücklich erwünscht; auch Weiterzubildende, die sich aktuell in Mutterschutz/Elternzeit befinden bzw. krankheitsbedingt abwesend sind, dürfen an der Befragung teilnehmen.

Sie können online oder mittels Rücksendung des Fragebogens in einem vorfrankierten Umschlag teilnehmen; hierfür werden Anfang September die Zugangscodes nebst Fragebogen verschickt. 

Wenn Sie bis Mitte/Ende September keinen Fragebogen erhalten haben oder am Stichtag nicht an der Weiterbildungsstätte tätig waren, die im Anschreiben ausgewiesen ist, melden Sie sich bitte unter Tel. 0251 929-2302 oder unter der E-Mail-Adresse: eva-wb@aekwl.de.



Bundesweite Evaluation der Weiterbildung

Die Bundesärztekammer startete zusammen mit 16 Landesärztekammern (außer Sachsen) im Jahre 2009 die erste bundesweite Evaluation der Weiterbildung: eine Online-Befragung von Weiterbildungsbefugten und Weiterbildungsassistenten zur Zufriedenheit der Weiterbildungssituation in Deutschland.

Ergebnisse 2011

Bundes-Rapport 
Fachgruppenbezogene Darstellung der Ergebnisse auf der entsprechenden Ebene

Länder-Rapport 
Fachgruppenbezogene Darstellung der Ergebnisse auf der entsprechenden Ebene

Ergebnisse 2009

Bundes-Rapport
Fachgruppenbezogene Darstellung der Ergebnisse auf der entsprechenden Ebene

Länder-Rapport für Westfalen-Lippe
Fachgruppenbezogene Darstellung der Ergebnisse auf der entsprechenden Ebene


Für Fragen zur Evaluation der Weiterbildung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Ansprechpartnerin:
Birgit Grätz
 Tel.: 0251 929-2302
E-Mail: eva-wb@aekwl.de