Kommunale Gesundheitskonferenzen

In allen 54 Kreisen und kreisfreien Städten in Nordrhein-Westfalen gibt es Kommunale Gesundheitskonferenzen. Sie beraten Fragen der gesundheitlichen Versorgung auf örtlicher Ebene. Sie geben Empfehlungen, vereinbaren Lösungsvorschläge und setzen diese um. Mit Stellungnahmen und Empfehlungen wirken die kommunalen Gesundheitskonferenzen auch an der Gesundheitsberichterstattung mit. In den Konferenzen kommen Vertreterinnen und Vertreter aller Einrichtungen zusammen, die vor Ort bei der gesundheitlichen Versorgung mitwirken. Auch die Ärztekammer Westfalen-Lippe ist mit den vom Vorstand entsandten Delegierten vertreten.

Vertreter und Stellvertreter der Ärztekammer Westfalen-Lippe für die Kommunalen Gesundheitskonferenzen 
(17. Legislaturperiode)