Susanne Grotke mit abwechslungsreichem Repertoire im Ärztehaus - Ausstellung von Susanne Grotke aus Emsdetten

Seit 13 Jahren befasst sich Susanne Grotke nebenberuflich mit der Malerei. Die Beschäftigung mit der Kunst ist für sie Ausgleich zum Alltag. In Fortbildungskursen bei verschiedenen Dozenten lernte sie den Umgang mit vielfältigen Materialien. Ihr Repertoire ist riesig und die Materialien, die sie als Malgründe für ihre Bilder verwendet, bestimmen die Vielseitigkeit ihrer Werke. Die Emsdettenerin benutzt beispielsweise Marmormehl, Sand, Kohle, Stoffe, Bitumen oder Pigmente. Dargestellt werden unter anderem interessante Ausschnitte, Details von Gebäuden oder Landschaften - eine verrottende Wand beispielsweise, deren Formen und Farben sie neugierig machen. Grotke macht sich dabei jedoch frei von Vorgaben, die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Formen und Farben bestimmen ihre großformatigen, abstrakten Bilder. Manchmal entstehen die Werke auch ohne Vorlage aus der Beschäftigung mit den gewählten Materialien heraus.

Susanne Grotke präsentiert ihre Bilder im Juli und August im Ärztehaus in Münster. Die Ausstellung in der Gartenstraße 210 - 214, 48147 Münster, ist montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 13.30 Uhr geöffnet.

 

 Unterschiedliche Malgründe: Für ihre Bilder benutzt Susanne
Grotke unter anderem Marmormehl, Sand, Kohle oder Stoffe.