Neue Ausstellung im Ärztehaus – Münsteranerin Monika Schiwy zeigt ihre lebensnahe Kunst

Einen Ausdruck finden im künstlerischen Sein für das, was ist, für das, was war, der Kunst Raum geben und den Menschen, denen sie in der Kunst und im Leben begegnet, so beschreibt Monika Schiwy ihr künstlerisches Schaffen. Ihre Bilder stellt sie im September und Oktober im Ärztehaus in Münster aus.

Die Künstlerin Monika Schiwy lässt die Formen und Farben ihrer Bilder aus dem Moment entstehen. Sie folgt dabei der Inspiration aus der Natur und der Begegnung mit Menschen in der Kommunikation, fühlt die Farben ihrer Seelenschwingung und „kommuniziert” mit ihren Werken im schöpferischen Tun. Vielfältig wie ihre Begegnungen sind auch die Materialien, die zum Einsatz kommen und kombiniert werden: Auf Leinwand, Holz, Papier, Karton entsteht aus Ölkreiden, Acryl und auch aus Sand, Spinat, Rote Bete und Wein lebensnahe Kunst.

Seit ihrer Kindheit lebt Monika Schiwy in Münster. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, der Philosophie und u. a. der Kommunikationswissenschaften führten sie internationale Symposien und Ausstellungen nach Tunesien, Polen, Frankreich und Lanzarote. Ihre Vision, einen Ort zu schaffen, an dem Kunst und Begegnung sowie eigener Ausdruck im kreativen Tun geschehen kann, lebt sie in ihrem Atelier. Dabei geht es ihr darum, Menschen mit dem Medium der Kunst auf dem Weg zu sich selbst zu begleiten, Teams zusammenzubringen und zu stärken.

Die Bilder von Monika Schiwy können bis Ende Oktober montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 13.30 Uhr in der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Gartenstraße 210—214, 48147 Münster, besichtigt werden. Mehr über die Künstlerin gibt es unter www.monikaS.de.