Neue Ausstellung im Ärztehaus: Dr. Manfred Müller präsentiert ein konzentriertes Spiel mit Farbe

Menschen in unterschiedlichen Situationen, Tiere oder Gegenstände, dazwischen abstrakte Gemälde – Dr. Manfred Müller zeigt in seinen Bildern, was mit Farbe möglich ist. Seine Werke sind im März und April im Ärztehaus Münster zu sehen.

Der gebürtige Duisburger, der heute in Münster lebt, interessierte sich schon seit seiner Jugend für die Malerei, schlug jedoch zunächst einen medizinischen Werdegang ein. Als Facharzt für Chirurgie war er in Waltrop niedergelassen. Nach einem persönlichen Schicksalsschlag nahm er unter Anleitung einer erfahrenen Künstlerin vor 20 Jahren in seiner Freizeit wieder die Malutensilien in die Hand. Seit dem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2008 widmet er sich nun verstärkt der Kunst.

„Die Malerei ist für mich ein hochkonzentriertes Spielen mit Farbe”, sagt Dr. Müller. Seine ausdrucksstarken Bilder spiegeln diesen Vorgang – sie sind Farbexperimente mit Tiefe und Anspruch, mal abstrakt, mal ganz konkret und immer mit Acryl auf Leinwand.

Die Ausstellung der Gemälde von Dr. Müller kann in der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Gartenstraße 210–214, 48147 Münster, montags bis donnerstags jeweils von 9 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 13.30 Uhr besichtigt werden. Eine Vernissage, zu der der Künstler herzlich einlädt, findet am 9. März um 18 Uhr im Foyer des Ärztehauses statt.