Dr. Nora Lenze präsentiert ihre Arbeiten im Ärztehaus - Faszination Mensch mit allen Facetten

In vergangenen Phasen prägten Motive wie Stillleben und Landschaften ihre Bilder, nun zeichnen abstrakte Hintergründe und weibliche Formen ihre Werke aus. Seit zwei Jahren widmet sich Dr. Nora Lenze thematisch der Aktmalerei. Bis Ende April präsentiert sie ihre Arbeiten im Ärztehaus in Münster.

In vergangenen Phasen prägten Motive wie Stillleben und Landschaften ihre Bilder, nun zeichnen abstrakte Hintergründe und weibliche Formen ihre Werke aus. Seit zwei Jahren widmet sich Dr. Nora Lenze thematisch der Aktmalerei. Bis Ende April präsentiert die Mendener Allgemeinmedizinerin eine Auswahl ihrer Arbeiten im Ärztehaus in Münster.

„Für mich ist es einfach die Faszination des Menschen mit all seinen Facetten”, beschreibt die Künstlerin ihre Vorliebe für die Aktmalerei. Ihre Arbeiten leben von fließenden, kräftigen Farben und abstrakten Formen. In jedem Werk steht der weibliche Akt für sich und ist in seiner Wirkung äußerst präsent. „Dabei vermag der menschliche Körper es nicht, das Chaos abzudecken, welches als Grundlage dient”, beschreibt sie. Mit den Farben rot, blau, grün und gelb verleiht sie dem weiblichen Körper stets ein anderes Gesicht und dennoch ist ihre schöpferische Handschrift in jedem ihrer Werke deutlich wiederzuerkennen.

Dr. Nora Lenze malt ausschließlich in Acryl und Öl auf Leinwand. Vor zwei Jahren eröffnete sie neben ihrer ärztlichen Tätigkeit eine hauseigene Galerie in Menden (www.galerielenze.de). Die Ausstellung im Ärztehaus Münster, Gartenstraße 210-214, ist montags bis donnerstags von 8.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 13.30 Uhr geöffnet.

Münster, 7. März 2012_ssp