Dank an BÄK-Hauptgeschäftsführer Dr. Rochell - Sicherheit für die Ärzte und Transparenz für die Versicherten: „Bei der GOÄ-Reform geht es im Team weiter“

Der Hauptgeschäftsführer der Bundesärztekammer (BÄK), Dr. Bernhard Rochell, wechselt als neuer Verwaltungsdirektor zur Kassenärztlichen Bundesvereinigung. Anlässlich dieses Wechsels erklärt der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Theodor Windhorst, in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des GOÄ-Ausschusses der Bundesärztekammer:

„Gemeinsam mit Bernhard Rochell haben wir in der Vergangenheit intensiv an der überfälligen Reform der ärztlichen Gebührenordnung gearbeitet, die die Transparenz für die Versicherten stabilisieren und ein faires Vergütungssystem für die Ärzte gewährleisten muss. Ich danke ihm für eine immer konstruktive und engagierte Zusammenarbeit, die mir inhaltlich und persönlich stets Freude bereitet hat. Die Verhandlungen mit den Privaten Krankenversicherern gehen weiter und sind auf einem guten Weg. Wir haben es geschafft, mit den Verhandlungspartnern auf der PKV-Seite eine stabile Vertrauensebene aufzubauen. Dies ist auch das Verdienst von Bernhard Rochell. Ich freue mich besonders darüber, dass wir bis zum Abschluss der Reform Bernhard Rochell noch in einer beratenden Funktion an unserer Seite haben. Bei der GOÄ-Reform geht es im Team weiter. Für seine neue Aufgabe wünsche ich Bernhard Rochell alles Gute und viel Erfolg.“