"Bürgerinformation" ab Juli 2011 mit neuem Namen - Umbenennung zur "Patientenberatung" soll eindeutigen Bezug zur Medizin und zur Patientenseite herausstellen

Gemeinsame Pressemitteilung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe

 Die gemeinsame Bürgerinformation der Ärztekammer (ÄKWL) und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hat ab dem 1. Juli 2011 einen neuen Namen. Der Name „Patientenberatung“ soll zukünftig unmittelbar den medizinischen Bezug der Einrichtung unterstreichen und so die thematische Orientierung auf Seite des Patienten erleichtern. „Mit unserer neuen Bezeichnung wollen wir vor allem unser Profil schärfen. Als Einrichtung von Ärztekammer und Kassenärztlicher Vereinigung haben wir den klaren Auftrag, Ansprechpartner und Informationsquelle für die westfälischen Patienten zu sein. Dieser klare Bezug und diese Aufgabe werden nun besser deutlich“, sagt die Leiterin der künftigen Patientenberatung, Dr. Marion Wüller.

Außerdem, so Wüller, vermeide der Name Patientenberatung auch etwaige
Missverständnisse unter den Bürgern, was das Fragen- und Themengebiet der Beratungsstelle angehe.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1999 ist die Servicestelle zu einem wichtigen Ansprechpartner für Bürger und Patienten aus Westfalen-Lippe geworden, die zum Beispiel bestimmte Fachärzte oder Antworten auf medizinische Fragen suchen. Die Mitarbeiterinnen der Einrichtung klären zudem über ambulante und stationäre ärztliche Behandlungsmöglichkeiten im Landesteil auf, informieren zu medizinischen und ergänzenden Therapiemöglichkeiten und können Ärztinnen und Ärzte mit besonderen Qualifikationen wie Fremdsprachenkenntnisse etc. benennen.

Ein weiteres Beratungsplus:
Zu den Öffnungszeiten ist stets mindestens eine Ärztin anwesend, um die
Anfragen der Bürger auch aus medizinisch-fachlicher Sicht sicher zu beantworten. Ausführliche Hintergrundinformationen und Faktenblätter zu Themen, die ständig aktuell sind – wie Grippeschutzimpfung oder ferienbedingte Impfungen für Auslandsreisen, die Ausstattung der Reiseapotheke, Hautkrebs-Screening oder das Dauerthema
Patientenverfügung – runden das Beratungs- und Informationsangebot ab.
Wüller: „Wir möchten den Patienten die medizinischen Angebote Westfalens und wichtige Schlüsselfakten klar und übersichtlich zur Verfügung stellen. Die rund 13.000 Anrufer pro Jahr nehmen diesen Service gerne in Anspruch. Auch unter dem neuen Namen werden wir als neutrale und objektive Ansprechpartner weiterhin persönlich zur Verfügung stehen.“

Patientenberatung
der Ärztekammer und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe
Servicetelefon: 02 51 / 929 90 00
Montag – Donnerstag durchgehend von 9.00 - 16.00 Uhr
Freitag 9.00 - 11.00 Uhr
Internet: www.patientenberatung-wl.de
Postanschrift: Postfach 40 67, 48022 Münster

Ansprechpartner für die Presse

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
Christopher Schneider
Telefon 02 31 / 94 32 32 66
E-Mail: christopher.schneider@kvwl.de

Ärztekammer Westfalen-Lippe
Volker Heiliger
Telefon 02 51 / 929 21 10
E-Mail: heiliger@aekwl.de