Ärzteschaft würdigt außergewöhnlichen Einsatz für Fortbildung - Prof. Dr. Eckhard Most mit Ernst-von-Bergmann-Plakette der Bundesärztekammer ausgezeichnet

Für seine herausragenden Verdienste um die ärztliche Fortbildung ist Prof. Dr. med. Eckhard Most mit der Ernst-von-Bergmann-Plakette der Bundesärztekammer ausgezeichnet worden. Der Paderborner Kardiologe nahm die Plakette am 26. November in Münster aus den Händen von Dr. med. Theodor Windhorst, Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe und Mitglied des Bundesärztekammer-Vorstands, entgegen.

Prof. Most, 1943 in Berlin geboren, war von 1987 bis 2008 als Leitender Arzt der Medizinischen Klinik mit Abteilung für Kardiologie am St. Vincenz-Krankenhaus in Paderborn tätig. Dort war er maßgeblich an Gründung und Aufbau der Kardiologischen Klinik beteiligt. Es zeichne Prof. Most aus, dass er sich neben der täglichen Arbeit in der Patientenversorgung in außergewöhnlichem Maße in der ärztlichen Selbstverwaltung engagiert habe. „Sein Name ist untrennbar verknüpft mit der Förderung der ärztlichen Fortbildung.“

Prof. Most habe von 1995 bis 2007 als Vorsitzender der Akademie für ärztliche Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe die Arbeit der Akademie maßgeblich mitgeprägt und sei zudem als Kursleiter, Referent und Moderator in zahllosen Fortbildungsveranstaltungen aktiv gewesen, hob Dr. Windhorst hervor. Bereits 2007 wurde Prof. Most zum Ehrenvorsitzenden der Akademie ernannt. Zudem habe Most westfälisch-lippische Belange auch im Deutschen Senat für ärztliche Fortbildung auf Bundesebene vertreten. 

Mit außergewöhnlichem Engagement habe Prof. Most das Ziel verfolgt, Regelungen und inhaltliche Ausgestaltung ärztlicher Fortbildung in ärztlicher Hand zu behalten, erinnerte der Kammerpräsident. Dabei habe Prof. Most Fortbildung stets als selbstverständlichen Bestandteil ärztlicher Tätigkeit herausgestellt und sei dafür eingetreten, dieses ärztliche Engagement auch gegenüber Öffentlichkeit und Politik deutlich zu machen.

Prof. Most setzt sich nach wie vor für die ärztliche Fortbildung ein. So gehört er seit 2004 der Planungsgruppe für den Ärztetag im Erzbistum Paderborn an, der sich als qualifizierte Fortbildungsveranstaltung in jedem Jahr starken Zuspruchs und hoher Wertschätzung erfreut. 

 

Bei der Kammerversammlung am 26. November gratulierten ÄKWL-Präsident Dr. med. Theodor Windhorst (r.) und Vizepräsident Dr. med. Klaus Reinhardt (l.) Prof. Dr. med. Eckhard Most (M.) zur Verleihung der Ernst-von-Bergmann-Plakette durch den Vorstand der Bundesärztekammer.