Wissenswertes aus dem Ressort Recht

Auf dieser Seite befinden sich Dokumente im 'pdf-Format'.
Um diese anzeigen zu können, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader.

1.Verbraucherstreitbeilegungsgesetz
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 5/2017, S. 19]
2. Verfahrensvorschrift zur Entscheidung über die Zulassung als Zentrum für Präimplantationsdiagnostik
3.Leitfaden für Ärzte - Was tun im Konfliktfall mit einem Patienten?
[Quelle: GDV - Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V., Berlin, Stand: 10.10.2014]
4.

Ärzte in sozialen Medien - Worauf Ärzte und Medizinstudenten bei der Nutzung sozialer Medien achten sollten

5.Rezepte nur in Ausnahmefällen der Apotheke zuleiten - Urteil des OLG Saarbrücken vom 25.09.2013
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 3, März 2014, S. 13]
6.Rechtliche Rahmenbedingungen zur Fixierung - Einschränkung der Bewegungsfreiheit greift in Grundrechte ein
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 10, Oktober 2013, S. 15-17]
7.Patientenrechtegesetz: das Wichtigste im Überblick
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 3, März 2013, S. 11-18]
8.Neues Bundeskinderschutzgesetz
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 2, Februar 2012, S. 16-17]
9.Wann darf ein Arzt Empfehlungen aussprechen?
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 7, Juli 2011, S. 14-15]
10.Einzelpraxis darf sich nicht Zentrum nennen
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 6, März 2011, S. 22]
11.Berufsrecht: Wenn Ärzte ihre Pflicht verletzen
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 10, 11. März 2011, S. A499]
12.Grundsätze der Bundesärztekammer zur ärztlichen Sterbebegleitung
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 7, 18. Februar 2011, S. A346 ff.]
13.OLG Hamm verbietet Schutzbrief für Schönheitsoperationen
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt 09/2010]
14.Fortbildung ist auch bei privaten "Anteilen" absetzbar
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt 08/2010]
15.Mitarbeiterbeteiligung ist und bleibt Berufspflicht
16.Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuung - Formulare und Erläuterungen für Ärzte und Patienten
17.Bezeichnung "Männerarzt" gerichtlich untersagt
18.Wann ist in Arztpraxen ein Datenschutzbeauftragter erforderlich?
19.Vereinbarung über die Delegation ärztlicher Leistungen an nichtärztliches Personal in der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung gemäß § 28 Abs. 1 S. 3 SGB V
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 39, 20. September 2013, S. A 1757 ff.]
20.Persönliche Leistungserbringung - Möglichkeiten und Grenzen der Delegation ärztlicher Leistungen
21.Produktverkauf nur außerhalb der Sprechstundenzeiten
22.Individuelle Gesundheitsleistungen (IGel) - Was ist zu beachten
23.Notfalldienst: Auch Pathologen müssen teilnehmen

IGel

Nach nunmehr zehn Jahren seit Vorstellung des „IGeL-Konzeptes“ durch die Kassenärztliche Bundesvereinigung wird das Thema „Individuelle Gesundheitsleistungen“ noch immer unterschiedlich bewertet.  [mehr...]

Praxisschilder

Praxisschilder/Anzeigen - Was ist erlaubt? Die nachfolgenden Ausführungen dienen dem Zweck, die Vorschriften zur Praxis-
beschilderung verständlich zu machen.   [mehr...]

Arzt und Industrie

Der 106. Deutsche Ärztetag 2003 hat eine Neufassung der §§ 30 ff. (Muster-)Berufsordnung zur Wahrung der ärztlichen Unabhängigkeit bei der Zusammenarbeit mit Dritten beschlossen. Hierzu haben die Berufsordnungsgremien der Bundesärztekammer die nachstehenden Auslegungsgrundsätze beschlossen.  [mehr...]