27.11.2018

Ehrenmitmacherpreis für Dr. Theodor Windhorst - Engagement für Organspende gewürdigt

Traditionell beginnt die Weihnachtstournee der Dandy’s im Universitätsklinikum Münster.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch nun bereits zum 6-mal der Ehrenmitmacher-Preis der Initiative nopanicfororganic – Sag Ja zur Organspende überreicht.

Diesjähriger Preisträger ist der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Theodor Windhorst.

Als wir 2005 die Initiative nopanicfororganic – Sag Ja zur Organspende - gründeten, waren wir der Meinung, so Dieter Kemmerling, dass wir insbesondere mit dem Transportmittel Musik die Menschen von der Notwendigkeit der Organspende schnell überzeugen können, da, dass was Dieter Kemmerling passierte, jedem passieren kann, er braucht plötzlich eine Organspende, um weiter leben zu können.

Aus dem geplanten kurzen Sprint ist dann ein Marathonlauf geworden, der immer noch nicht im Ziel ist, denn leider ist die Anzahl der Organspender immer weiter zurückgegangen. Im Jahre 2017 gab es die geringste Anzahl Organspender in Deutschland seit Beginn der Transplantationsmedizin.

Prof. Dr. Hartmut Schmidt, Lehrstuhlinhaber für Transplantationsmedizin, schilderte die prekäre und manchmal doch sehr frustrierende Situation der Mediziner, die ohne vorhandenes Spenderorgan nichts mehr für einen Patienten tun können.

Prof. Schmidt hob hervor, dass Dr. Windhorst sich für die Organspende in allen Gremien, die sein Amt mitbringt, aber auch persönlich für das Thema einsetzt.

Dieter Kemmerling hob hervor, dass Dr. Windhorst von Anbeginn der Initiative diese immer sehr tatkräftig unterstützt hat, auch in schwierigen Zeiten, er hat immer Kurs gehalten, ein verlässlicher Partner, ein treuer Freund, Danke Theodor Windhorst.

In seiner Dankesrede beschrieb Dr. Windhorst noch einmal die Situation des Themas, insbesondere dass jeder Mensch auch auf der anderen Seite des Themas stehen kann und somit ein Organ benötigt. Das sollte sich jeder einmal vor Augen führen, für 3 Menschen endet täglich diese Situation ohne lebensrettendes Organ.

Ein noch sehr bewegender Auftritt, der spontan die Veranstaltung begeisterte, war eine junge Dame, die vom Schicksal ihres Vaters, der leider an einem Schlaganfall im Klinikum verstarb, berichtete und die Familie sich dazu entschloss, einer Organspende zuzustimmen.

Man sei stolz auf die Entscheidung, die man getroffen hat, was alle sehr bewegte. Dazu kam dann der Wunsch einen gemeinsamen Song mit den Dandys’s zu singen, eine tolle Stimme, ein wunderbares Lied – Ave Maria – einfach grandios.

In allen Reden und Diskussionen war der Wunsch zu spüren, dass doch der Gesetzgeber sich entschließt, die Widerspruchslösung einzuführen, wobei damit sicherlich nicht alle Probleme gelöst sind, aber es wird sicherlich viele dazu bewegen sich nun wirklich mit dem Thema zu beschäftigen.

Die Tournee der Dandy’s führt durch alle Münsteraner Kliniken, sowie die Kliniken des Umlandes. Wir wollen den Menschen ein wenig Freude bereiten und natürlich auf das Thema Organspende hinweisen.

Deutscher Ärztetag

Der 122. Deutsche Ärztetag findet vom 28. bis 31. Mai 2019 in Münster statt.  [mehr...]

Gutachter-
kommission

Haftpflichtversicherungen können im Jahr 2018 ihre Gründe für einen Widerspruch näher erläutern und in einem Feedbackbogen eine Rück-
meldung zu durchgeführten Verfahren geben.   [mehr...]

Twitter

Die Ärztekammer Westfalen-Lippe twittert!
Unter https://twitter.com/psaekwl möchte die Pressestelle der ÄKWL aktuell, kurz und übersichtlich über Aktivitäten und Positionen der Ärztekammer, gesundheits- und berufspolitische Themen sowie für die westfälisch-lippische Ärzteschaft relevante Veranstaltungen informieren.   [mehr...]