Klärung von Behandlungsfehlervorwürfen

Komplikationen und unerwünschte Ereignisse im Zusammenhang mit ärztlichen Behandlungen belasten Patienten, Angehörige und Ärzte. Die Beteiligten sollten in solchen Fällen das Gespräch miteinander suchen. Sofern sich in diesem Zusammenhang die Frage nach einem ärztlichen Behandlungsfehler stellt, erwarten die Betroffenen zu Recht einen offenen Umgang mit den Beanstandungen.

Die Ärztekammer Westfalen-Lippe hat eine Gutachterkommission für Arzthaftpflichtfragen eingerichtet, um Behandlungsfehlervorwürfe im Streitfall außergerichtlich zu klären. Auf Antrag wird ein Verfahren durchgeführt, an dessen Ende die Beteiligten erfahren, ob Schadensersatzansprüche nach Einschätzung der Gutachterkommission gerechtfertigt erscheinen. 

In jedem Verfahren wird die Haftungsfrage umfassend geprüft. Dazu wird ein externes Gutachten eingeholt. Jedes Gutachten wird von einem fachgleichen ärztlichen Mitglied der Gutachterkommission geprüft. Danach erfolgt eine abschließende juristische Bewertung.

In dieser Broschüre erklären wir den Verfahrensablauf, der sich aufgrund der Satzung der Gutachterkommission ergibt.


Sie möchten einen Antrag stellen?
Bitte verwenden Sie dieses Antragsformular

Sie haben Fragen? 
Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner.

Sie möchten sich an den Patientenvertreter wenden? 
Hier finden Sie die Kontaktdaten.

Nach welchen Kriterien prüft die Gutachterkommission in einem Verfahren?

Um Schadensersatz erfolgreich geltend zu machen, muss der Patient beweisen, dass ein Behandlungsfehler vorliegt und dass dieser der Grund für einen Gesundheitsschaden war. 

Ein Patient hat Anspruch auf Schadensersatz, wenn er einen Gesundheitsschaden aufgrund eines Behandlungsfehlers erleidet. Schmerzensgeld ist eine Form des Schadensersatzes. Schadensersatzansprüche können vererbt werden.

Ein Gesundheitsschaden im arzthaftungsrechtlichen Sinne ist ein gesundheitlicher Nachteil, der zusätzlich zu den krankheitsbedingten Beeinträchtigungen eines Patienten durch ärztliche Behandlung eintritt. Ein Arzt haftet für einen Gesundheitsschaden, wenn dieser in Folge eines vermeidbaren Fehlers eintritt.

Ein Behandlungsfehler liegt dann vor, wenn der Arzt bei der Behandlung vom allgemein anerkannten fachlichen Standard abweicht und dies vermeidbar war.
Allgemein anerkannter fachlicher Standard: ist die Art und Weise des ärztlichen Vorgehens, die sich, angepasst an die individuellen Anforderungen des einzelnen Behandlungsfalls, aus wissenschaftlichen Erkenntnissen und ärztlicher Erfahrung zum Zeitpunkt der Behandlung ergibt.

In manchen Fällen kommen Patienten Beweiserleichterungen zu. Auch dieses prüft die Gutachterkommission.

Zusatzinformation für Ärzte

Sie möchten als Gutachter tätig werden?
Dann füllen Sie bitte diesen Selbstauskunftsbogen aus. Wir werden Sie in die Liste der ärztlichen Gutachter aufnehmen. 

Informationen für Gutachter

Die ärztlichen Gutachten sind die Kernstücke in Arzthaftungsverfahren. Nur ein ärztlicher Sachverständiger kann entscheiden, ob die Annahme eines Behandlungsfehlers gerechtfertigt ist. Ein ärztliches Gutachten, das alle notwendigen Anforderungen erfüllt, ist in höchstem Maße geeignet, zu einer außergerichtlichen Konfliktbeilegung beizutragen. Ein Leitfaden informiert Sie über die speziellen Anforderungen der Gutachterkommission für Arzthaftpflichtfragen der Ärztekammer Westfalen-Lippe.

Wie Sie nach Fertigstellung des Auftrages Ihr Gutachten abrechnen, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Gutachter-
kommission

Die Ärztekammer Westfalen-Lippe erleichtert den Beschwerdeweg für Patienten, die einen ärztlichen Behandlungsfehler reklamieren wollen. Eine Informationsbroschüre der Gutachterkommission für Arzthaftpflichtfragen erläutert Patienten die Voraussetzungen und Schritte zur Überprüfung eines vermeintlichen Behandlungsfehlers.  [mehr...]

Antrag stellen

Sie vermuten, von einem Arzt fehlerhaft behandelt worden zu sein und möchten sich an die Gutachterkommission der Ärztekammer Westfalen-Lippe wenden? Hier finden Sie die Antragsformulare.  [mehr...]

Patientensicherheit

Unter diesem Stichwort veröffentlicht die Gutachterkommission regelmäßig repräsentative Ergebnisse ihrer Arbeit im Westfälischen Ärzteblatt.   [mehr...]