10. Westfälischer Ärztetag am 7. Juli 2017 in Münster

"Herausforderungen der Notfallversorgung in Zeiten knapper Ressourcen "

Das deutsche Gesundheitswesen verfügt über eine sehr hochwertige Notfallversorgung. Doch es gibt Fehlentwicklungen: Die Rettungsdienste beklagen immer mehr unnötige Einsätze, die Klinikambulanzen sind Anlaufstelle für immer mehr Menschen, die eigentlich den ärztlichen Bereitschaftsdienst in Anspruch nehmen müssten.

Die für die Notfallversorgung zur Verfügung stehenden personellen und finanziellen Ressourcen sind begrenzt. Deshalb werden Steuerungs- und Filterinstrumente diskutiert, um die Patientenströme besser lenken zu können. Es braucht intelligente und effiziente Strukturen, die den ärztlichen Bereitschaftsdienst der Niedergelassenen mit den Notfallambulanzen der Krankenhäuser und dem kommunalen Rettungsdienst so verzahnen, dass Notfallpatienten regelhaft dort versorgt werden, wie es Art und Schwere der Erkrankung oder Verletzung erfordern.

Im Anschluss an den Ärztetag lud die Ärztekammer zu einem Sommerfest im Garten des Ärztehauses ein.

 

Rund 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten den Vorträgen und Diskussionen beim Westfälischen Ärztetag in Münster.

 

Auf dem Podium zum Abschluss des Westfälischen Ärztetags diskutierten (v. l. n. r.) Rolf Granseyer, Dr. Eckhard Kampe, Dr. Hans-Peter Milz, Wolfgang Mueller und Dirk Ruiss unter der Moderation von Dr. Michael Schwarzenau.

 

 

Lesen Sie mehr:

    CIRS-NRW

    Critical Incident Reporting-System for Medical Care Nordrhein-Westfalen ist ein anonymes Berichts- und Lernsystem für kritische Ereignisse und Beinahe-Schäden in der Medizin.  [mehr...]

    Vorstandsbericht

    Der Bericht des Vorstandes für das Jahr 2016 liegt nun vor. Sie erhalten einen Überblick über die Arbeit der Ärztekammer Westfalen-Lippe im zurückliegenden Berichtsjahr.  [mehr...]

    Äkzert®

    Zertifizierung im Gesundheitswesen nach den Standards DIN ISO 9001, KPQM, Perinatalzentren und Koope-rationspartner von Brustzentren in NRW  [mehr...]