Menschenrechtsbeauftragter der Ärztekammer Westfalen-Lippe

  • Dr. Rudolf Kaiser, Münster

Nachdem der Vorstand der Bundesärztekammer im Jahre 1996 beschloss, das Amt eines Beauftragten für Menschenrechte beim Vorstand der Bundesärztekammer einzuführen, wurde noch im selben Jahr auch in Westfalen-Lippe ein Vorstandsmitglied mit dieser Aufgabe betraut.

Aktuell nimmt Dr. Rudolf Kaiser diese Funktion wahr. Er steht als Ansprechpartner zur Verfügung, wenn Menschenrechtsfragen im Bereich der Medizin und des Gesundheitswesens tangiert sind und entsprechende Sachverhalte aus dem Kammerbereich an die Ärztekammer Westfalen-Lippe herangetragen werden.

Datenschutzrecht

Am 25.05.2018 ist die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DS-GVO 2016/679) und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in Kraft getreten. Die Neuregelungen verursachen Änderungen im Bereich des Datenschutzes.  [mehr...]

Deutscher Ärztetag

Der 122. Deutsche Ärztetag fand vom 28. bis 31. Mai 2019 in Münster statt.  [mehr...]

Twitter

Die Ärztekammer Westfalen-Lippe twittert!
Unter https://twitter.com/psaekwl möchte die Pressestelle der ÄKWL aktuell, kurz und übersichtlich über Aktivitäten und Positionen der Ärztekammer, gesundheits- und berufspolitische Themen sowie für die westfälisch-lippische Ärzteschaft relevante Veranstaltungen informieren.   [mehr...]