Empfehlungen / Richtlinien der Bundesärztekammer

Auf dieser Seite befinden sich Dokumente im 'pdf-Format'.
Um diese anzeigen zu können, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader.

1.Empfehlungen zur ärztlichen Schweigepflicht, Datenschutz und Datenverarbeitung in der Arztpraxis
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 21, 23. Mai 2014]
2. Empfehlungen zur ärztlichen Schweigepflicht, Datenschutz und Datenverarbeitung in der Arztpraxis
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 21, 23. Mai 2014]
3.Grundsätze der Bundesärztekammer zur ärztlichen Sterbebegleitung
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 7, 18. Februar 2011, S. A346 ff.]
4. Umgang mit Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung in der ärztlichen Praxis
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 18, 07. Mai 2010]
5.Persönliche Leistungserbringung - Möglichkeiten und Grenzen der Delegation ärztlicher Leistungen
6.Vereinbarung über die Delegation ärztlicher Leistungen an nichtärztliches Personal in der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 38, 20. September 2013]
7.Empfehlungen zum Umgang mit Patientinnen nach weiblicher Genitalverstümmelung
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 5, 3. Februar 2006]
8.Richtlinien zur Feststellung des Hirntodes -
Wissenschaftlicher Beirat der Bundesärztekammer

[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, 30. März 2015]

Arzt - Werbung

Arzt - Werbung - Öffentlichkeit
Auf den aktuellen Stand der Möglichkeiten und Grenzen von Öffentlichkeitsarbeit bringt Sie die
im "Westfälischen Ärzteblatt"
(Heft 9/2009, S. 20-23)
erschienene Veröffentlichung
des Kammerjustiziars.   [mehr...]

Behandlungsfehler

Nicht immer geht alles glatt: Bei der Behandlung tritt eine Komplikation auf, der Patient oder seine Angehörigen beschweren sich, es kommt ein Brief vom Anwalt, die Polizei steht vor der Tür …  [mehr...]

Niederlassung

Durch die auf dem 107. Deutschen Ärztetag 2004 in Bremen beschlossene Neufassung der (Muster-) Berufsordnung (MBO) sind die Strukturen ärztlicher Berufsausübung weiterentwickelt und die Kooperationsmöglichkeiten von Ärzten untereinander und mit anderen Gesundheitsberufen erweitert worden.  [mehr...]