Aktuelles aus dem Ressort Recht

Auf dieser Seite befinden sich Dokumente im 'pdf-Format'.
Um diese anzeigen zu können, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader.

1.Verbraucherstreitbeilegungsgesetz
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 5/2017, S. 19]
2. Verfahrensvorschrift zur Entscheidung über die Zulassung als Zentrum für Präimplantationsdiagnostik
3.Leitfaden für Ärzte - Was tun im Konfliktfall mit einem Patienten?
[Quelle: GDV - Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V., Berlin, Stand: 10.10.2014]
4.

Ärzte in sozialen Medien - Worauf Ärzte und Medizinstudenten bei der Nutzung sozialer Medien achten sollten

5.Rezepte nur in Ausnahmefällen der Apotheke zuleiten - Urteil des OLG Saarbrücken vom 25.09.2013
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 3, März 2014, S. 13]
6.Rechtliche Rahmenbedingungen zur Fixierung - Einschränkung der Bewegungsfreiheit greift in Grundrechte ein
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 10, Oktober 2013, S. 15-17]
7.Patientenrechtegesetz: das Wichtigste im Überblick
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 3, März 2013, S. 11-18]
8.Novellierung des Transplantationsgesetzes
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 12, Dezember 2012, S. 14-16]
9.Neue Berufsordnung - Ein Überblick
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 3, März 2012, S. 14-15 und S. 62-65]
10.Neues Bundeskinderschutzgesetz
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 2, Februar 2012, S. 16-17]
11.Infektionsschutzgesetz und Meldepflicht - Bewährtes und Neues
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 10, Oktober 2011, S. 6-7]
12.Wann darf ein Arzt Empfehlungen aussprechen?
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 7, Juli 2011, S. 14-15]
13.Einzelpraxis darf sich nicht Zentrum nennen
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt, Heft 6, März 2011, S. 22]
14.Berufsrecht: Wenn Ärzte ihre Pflicht verletzen
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 10, 11. März 2011, S. A499]
15.Grundsätze der Bundesärztekammer zur ärztlichen Sterbebegleitung
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 7, 18. Februar 2011, S. A346 ff.]
16.Patientinnen und Patienten ohne legalen Aufenthaltsstatus in Krankenhaus und Praxis
[Quelle: Bundesärztekammer 09/2010]
17.OLG Hamm verbietet Schutzbrief für Schönheitsoperationen
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt 09/2010]
18.BGH schafft weitere Rechtssicherheit bei Sterbehilfe
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt 09/2010]
19.Fortbildung ist auch bei privaten "Anteilen" absetzbar
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt 08/2010]
20.Patientenverfügungsgesetz - Fluch oder Segen?
[Quelle: Westfälisches Ärzteblatt 03/2010]
21.Umgang mit Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung in der ärztlichen Praxis
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 18, 07. Mai 2010]
22.Patientenverfügungsgesetz: Umsetzung in der klinischen Praxis
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 40, 02. Oktober 2009, S. A1952ff]
23.Patientenverfügungen werden verbindlich
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 36, 04. Septemberg 2009, S. A1716ff]
24.Wettbewerb unter niedergelassenen Ärzten - Erlaubte und nicht erlaubte Werbung
25.Mitarbeiterbeteiligung ist und bleibt Berufspflicht
26.Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuung - Formulare und Erläuterungen für Ärzte und Patienten
27.Neue Hinweise zu Bewertung von Arztpraxen:
Überarbeitung soll dem Ausgleich der Interessen dienen
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 51-52, 22. Dezember 2008, S. A2778ff]
28.Zirkumzision bei nicht einwilligungsfähigen Jungen:
Strafrechtliche Konsequenzen auch bei religiöser Begründung
[Quelle: Deutsches Ärzteblatt, Heft 34-35, 25. August 2008, S. A1778]
29.Bezeichnung "Männerarzt" gerichtlich untersagt
30.Wann ist in Arztpraxen ein Datenschutzbeauftragter erforderlich?
31.Persönliche Leistungserbringung - Möglichkeiten und Grenzen der Delegation ärztlicher Leistungen
32.Produktverkauf nur außerhalb der Sprechstundenzeiten
33.Individuelle Gesundheitsleistungen (IGel) - Was ist zu beachten
34.Notfalldienst: Auch Pathologen müssen teilnehmen

Praxisschilder

Praxisschilder/Anzeigen - Was ist erlaubt? Die nachfolgenden Ausführungen dienen dem Zweck, die Vorschriften zur Praxis-
beschilderung verständlich zu machen.   [mehr...]

Soziale Medien

„Ärzte in sozialen Medien“: Eine neue Handreichung der Ärztekammer Westfalen-Lippe erläutert an praktischen Beispielen, worauf Ärzte und Medizinstudierende bei der Nutzung sozialer Medien achten sollten.   [mehr...]

Privatarzt

Für den, der außerhalb von Krankenhäusern bzw. konzes-
sionierten Privatkliniken ambulante ärztliche Leistungen anbieten will, ist die Niederlassung zwingend vorgeschrieben (§ 29 Abs. 2 Heilberufsgesetz NRW und § 17 Berufsordnung). Dies gilt auch für den rein privatärztlich tätigen Arzt.  [mehr...]